HTML Tag var:
Text logisch als Variable auszeichnen

von Thomas Salvador.

Beispiel

Wir wenden <var> im Fließtext an, um etwas auszuzeichnen:

Es ist bekannt, dass gilt: 
  <var>x</var> = <var>y</var> + 1

Anwendung

<var> wird verwendet, um einen Text als Variable zu markieren. Es handelt sich um einen logischen Stil.

Attribute

<var> nutzt die HTML-Attribute:

AttributBeschreibung
classSpace-separierte Liste von CSS-Klassen
dirAusrichtung von Text und Tabellen
idUniversalattribut
langSprache des Elementes
onclickAuszuführender Javascript-Code bei Klick
ondblclickAuszuführender Javascript-Code bei Doppelklick
onkeydownAuszuführender Javascript-Code bei Drücken einer Taste
onkeypressAuszuführender Javascript-Code bei gedrückt gehaltener Taste
onkeyupAuszuführender Javascript-Code bei Loslassen einer Taste
onmousedownAuszuführender Javascript-Code bei Drücken einer Maustaste
onmousemoveAuszuführender Javascript-Code, wenn die Maus bewegt wird
onmouseoutAuszuführender Javascript-Code, wenn die Maus das Element verlässt
onmouseoverAuszuführender Javascript-Code, wenn die Maus auf das Element bewegt wird
onmouseupAuszuführender Javascript-Code bei Loslassen einer Maustaste
styleInline Style
titleBezeichnender Titel

Browserunterstützung

Der HTML Befehl <var> wird mindestens von den HTML-Browsern Avant Palm OS, Avant Windows, Chrome, Firefox, Internet Explorer, Netscape, Opera, Safari und Web TV / MSN unterstützt.

Standards

Der HTML Tag <var> wird mindestens in den Standards HTML und XHTML definiert.

Inhalte

<var> kann die HTML-Anweisungen <a>, <abbr>, <acronym>, <applet>, <b>, <basefont>, <bdo>, <big>, <br>, <button>, <cite>, <code>, <dfn>, <em>, <font>, <i>, <iframe>, <img>, <input>, <kbd>, <label>, <map>, <object>, <q>, <s>, <samp>, <script>, <select>, <small>, <span>, <strike>, <strong>, <sub>, <sup>, <tt>, <u> und <var> enthalten.

Verwendung

<var> kann in den Tags <a>, <abbr>, <acronym>, <address>, <applet>, <b>, <bdo>, <big>, <blockquote>, <body>, <button>, <caption>, <center>, <cite>, <code>, <dd>, <del>, <dfn>, <div>, <dt>, <em>, <fieldset>, <font>, <form>, <h1>, <h2>, <h3>, <h4>, <h5>, <h6>, <i>, <iframe>, <ins>, <kbd>, <label>, <legend>, <li>, <noframes>, <noscript>, <object>, <p>, <q>, <s>, <samp>, <small>, <span>, <strike>, <strong>, <sub>, <sup>, <td>, <th>, <tt>, <u> und <var> enthalten sein.

Hinweise

Logische Stile geben dem Text eine Bedeutung, die weiter ausgewertet werden kann. Hingegen dienen feste Stile lediglich der Darstellung, die heute auch flexibel mit CSS gesteuert werden kann.

Weitere Beispiele und Lösungen

Keine.