}

HTML Tag noframes:
Alternativer Inhalt für HTML Browser ohne Frameunterstützung

von Thomas Salvador.

Beispiel

Ein Frameset mit alternativer Darstellung:

<html>
<head>
<title>Ein Beispiel</title>
</head>
<frameset cols="50%,50%">
<frame src="..." name="..." />
<frame src="..." name="..." />
</frameset>
<noframes>
<body>Ohne Frames geht es <a href="...">hier lang</a>.</div></body>
</noframes>
</html>

Anwendung

Mit <noframes> werden alternative Inhalte für Frameseiten hinterlegt, die mit <frameset> und <frame> erzeugt werden. Da nicht jeder Browser Frames unterstützt und mache Browser dem Benutzer die Unterstützung ein- und ausschalten lassen, sollte eine Site mit Frames einen alternativen Zugang gewähren.

Die Inhalte werden nur dann dargestellt, wenn der Browser keine Frames darstellen kann oder soll.

Attribute

Der HTML-Tag <noframes> verwendet die Attribute:

AttributBeschreibung
classSpace-separierte Liste von CSS-Klassen
dirAusrichtung von Text und Tabellen
idUniversalattribut
langSprache des Elementes
onclickAuszuführender Javascript-Code bei Klick
ondblclickAuszuführender Javascript-Code bei Doppelklick
onkeydownAuszuführender Javascript-Code bei Drücken einer Taste
onkeypressAuszuführender Javascript-Code bei gedrückt gehaltener Taste
onkeyupAuszuführender Javascript-Code bei Loslassen einer Taste
onmousedownAuszuführender Javascript-Code bei Drücken einer Maustaste
onmousemoveAuszuführender Javascript-Code, wenn die Maus bewegt wird
onmouseoutAuszuführender Javascript-Code, wenn die Maus das Element verlässt
onmouseoverAuszuführender Javascript-Code, wenn die Maus auf das Element bewegt wird
onmouseupAuszuführender Javascript-Code bei Loslassen einer Maustaste
styleInline Style
titleBezeichnender Titel

Browserunterstützung

<noframes> wird zumindest von den HTML Browsern Avant Palm OS, Avant Windows, Chrome, Firefox, Internet Explorer, Netscape, Opera, Safari und Web TV / MSN verstanden.

Standards

Der HTML-Befehl <noframes> wird zumindest in den Standards HTML und XHTML definiert.

Inhalte

<noframes> kann die HTML Befehle <a>, <abbr>, <acronym>, <address>, <applet>, <b>, <basefont>, <bdo>, <big>, <blockquote>, <br>, <button>, <center>, <cite>, <code>, <dfn>, <dir>, <div>, <dl>, <em>, <fieldset>, <font>, <form>, <h1>, <h2>, <h3>, <h4>, <h5>, <h6>, <hr>, <i>, <iframe>, <img>, <input>, <isindex>, <kbd>, <label>, <map>, <menu>, <noscript>, <object>, <ol>, <p>, <pre>, <q>, <s>, <samp>, <script>, <select>, <small>, <span>, <strike>, <strong>, <sub>, <sup>, <table>, <textarea>, <tt>, <u>, <ul> und <var> enthalten.

Verwendung

<noframes> kann nur in <frameset> enthalten sein.

Hinweise

Früher hatten insbesondere auch Suchmaschinen Probleme den Links innerhalb von Frameseiten zu folgen, so dass <noframes> auch für diese nützlich war.

Weitere Beispiele und Lösungen

Keine.